Kiefergelenkserkrankungen

Funktionstherapie

Das Kiefergelenk nimmt als Dreh- und Gleitgelenk eine Sonderstellung im Körper ein. Es erlaubt dem Unterkiefer, sich in alle Richtungen zu bewegen. Es ist das Gelenk mit den meisten Freiheitsgraden.

Sowohl beim Kauen als auch beim Sprechen müssen die Kiefer komplizierte und genau aufeinander abgestimmte Bewegungen leisten. Der Regelkreis  Zentrales Nervensystem–Nerven–Rezeptoren (Nervenfühler) steuert und kontrolliert dieses Zusammenspiel von Kaumuskeln, Gelenk und Kiefer.

Wenn ein Teil dieses Systems gestört ist, kommt es zu sogenannten Funktionsstörungen. Das Gelenk arbeitet nicht richtig mit den beteiligten Muskeln und Bändern zusammen oder es liegen Störungen im Gelenk selbst vor. Die Symptome der Kiefergelenksbeschwerden umfassen Wangenschmerzen im Bereich des Ohres, Mundöffnungseinschränkungen und Kiefergeräusche (Gelenkknacken und -reiben, Zähneknirschen).

 
 
 

Unsere Praxen in Berlin

SPRECHZEITEN IN ALLEN PRAXEN
Montag–Freitag 8–20 Uhr und Samstag 9–15 Uhr