Milchzähne

Entwicklung und Erkrankung

Unsere Zähne sind ein Teil unseres Körpers. So trivial das klingt, so umfangreich sind die Auswirkungen dieses Zusammenhangs – ganz besonders dann, wenn sich der Körper noch in der Entwicklung befindet. Wir wissen heute, dass kariöse Läsionen ein Kind sehr stark beeinträchtigen können.

Viele Untersuchungen zeigen, dass sie neben Schlafstörungen oft auch Gewichtsverlust zur Folge haben. Zudem wird der Körper ganz allgemein anfälliger für Infekte. Sie können die gesamte Entwicklung des Kindes verzögern und sogar Sprachprobleme verursachen.

Darum ist es so wichtig, gerade die Milchzähne vital zu halten – auch wenn sie irgendwann ausfallen. Denn nur mit gesunden Zähnen bleibt auch ihr Kind rundum gesund und kann sich voll entfalten.

Milchzähne

Wie alles, was nicht lange hält, werden die Milchzähne gerne unterschätzt. Dabei sind sie die Vorkämpfer einer harmonischen Entwicklung des Kiefers. Scheitern sie, scheitert die ganze Mission.

An erster Stelle dienen die Milchzähne dem Beißen und Kauen bei der täglichen Nahrungsaufnahme. Außerdem beeinflussen sie die Sprachentwicklung Ihres Kindes und fungieren als Platzhalter für die nachfolgenden Zähne. Das bedeutet: Wenn sie zu früh ausfallen, kippen die Nachbarzähne und wandern in die Lücke. Mit der Folge, dass der nachwachsende Zahn seinen Platz gar nicht einnehmen kann. So kommt es zu Fehlstellungen, die nur noch mit einer kieferorthopädischen Behandlung behoben werden können.

Werden kariöse Milchzähne nicht behandelt, gefährden ihre Bakterien auch die gerade entstehenden bleibenden Zähne. Diese Gefahr ist in der Zahndurchbruchs-Phase besonders groß, da der neue Zahnschmelz noch nicht gehärtet ist. Dieser Prozess der Schmelzreifung dauert etwa 18 bis 24 Monate.

Nur wenn Karies so weit wie möglich vermieden wird und defekte Stellen sofort medizinisch versorgt werden, haben die neuen Zähne Ihres Kindes eine Chance, in Position und gesund zu bleiben. Ein vitales Milchgebiss ist also der beste Schutz für später.

 
 
 

Unsere Praxen in Berlin

SPRECHZEITEN IN ALLEN PRAXEN
Montag–Freitag 8–20 Uhr und Samstag 9–15 Uhr